Quelle des Mitgefühls e.V. 
buddhistisches Übungszentrum in der Tradition von Thich Nhat Hanh - Plum Village

Praxisangebot

 

Zur Zeit führen wir keine Live-Veranstaltungen durch. Alle Veranstaltungen finden online via Zoom statt. Wir würden gerne wieder Live-Abende am Freitagabend durchführen, warten aber im Moment noch etwas damit.

Übungsabende

Dienstag und Freitag 19-21 Uhr
via Zoom

dazu bitte anmelden:

quelledesmitgefuehls@web.de

g Live in de

Achtsamkeitssonntage

Finden erst wieder statt, wenn wir uns in Präsenz treffen können, meist an jedem dritten Sonntag im Monat von 10-16 Uhr.n der Quelle des Mitgefühls

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 13 beschränkt. Bitte buche deinen Platz unter dem Menüpunkt Buchungen.

Seminare

Wir bieten Seminare zur buddhistischen Praxis an, die z.Z.  ohne Übernachtung stattfinden.


Achtsamkeit


Achtsam zu sein, bedeutet, sich bewusst zu sein, was im gegenwärtigen Augenblick in uns und um uns herum geschieht.

Wir können die Achtsamkeit auf unseren Körper und auf einfache alltägliche Handlungen und Bewegungen richten - auf das Gehen, das Öffnen oder Schließen einer Tür, das Trinken des Tees, dass Essen des Brotes.

Ein anderes Feld unserer Achtsamkeit ist unser Geist. Wir werden uns bewusst, wie rege unser Geist ist, welche Gedanken wir haben, welche Gefühle in uns vorherrschen und von welchen Motiven unser Sprechen und unsere Handlungen gelenkt werden.

Wir können die Achtsamkeit auch auf unsere Umgebung richten und unsere Beziehungen zu Mitmenschen, Tieren oder zur Natur anschauen. Wir können bewusst wahrnehmen, welche Art von Kommunikation stattfindet.

Alles was wir denken, sagen und tun können wir durch unsere Achtsamkeit beleuchten. Indem wir uns dessen bewusst werden, haben wir auch die Wahl zu entscheiden, ob wir so weitermachen oder etwas ändern möchten.

Wir sind bereit, unseren Geist immer wieder für die kleinen und großen Wunder des Lebens zu öffnen:
für eine Blume am Wegrand, ein Eichhörnchen, das von Ast zu Ast hüpft, das Lächeln eines Kindes, die Wolken, die am Himmel entlangziehen, die Regentropfen, die ihr eigenes Lied singen.....

Wenn wir schwierigen Gefühlen wie Ängsten, Ärger, Verzweiflung begegnen, können wir sie erkennen und voller Mitgefühl umarmen; so lassen wir uns nicht länger von ihnen dominieren. Dadurch lösen wir uns immer mehr von Verhaltensweisen, die uns selbst und Andere leiden lassen. Tiefe Freude und Glück können aus dieser Transformation entstehen.


Hygienemaßnahmen

Wir haben einen Luftfilter für den Meditationsraum gekauft. Es ist ein Hepa H 14 Filter, der die Viren zuverlässig aus der Luft entfernt.


Hygienemaßnahmen in den Zeiten von Corona in den Räumen der „Quelle des Mitgefühls“  

 

Liebe Freundinnen und Freunde,  
Wenn Ihr das Haus betretet, so tragt bitte in den Fluren, der Bibliothek und der Küche unseres Zentrums eine medizinische Maske.
Sobald Ihr im Meditationsraum euren Platz eingenommen habt, könnt Ihr die Maske wieder abnehmen. Sobald Ihr rausgeht, setzt die Maske bitte wieder auf.  
Außerhalb des Hauses ist das Tragen der Maske nicht notwendig, achtet jedoch bitte auf den Mindestabstand von 1,5 Meter im gesamten Zentrumsbereich.  
Reinigt die Hände gründlich mit Seife oder benutzt das Desinfektionsmittel.
Bleibt bei Erkältungszeichen unbedingt zuhause.
Lüftet den Meditationsraum gründlich und häufig mit Stoßlüften.
Die Bäder im 1. und 2. OG bitte nicht benutzen.
Danke für eure Achtsamkeit und euer Mitgefühl!